2. Etablierung der Mulchdecke

 In Mulch-Direktpflanzung in vier Schritten

Ab Mai sind die Zwischenfruchtbestände auf ein Ertragsniveau zwischen 7 und 12 t Trockenmasse herangewachsen. Kurz vor dem Pflanztermin wird die Zwischenfrucht bodennah abgeschlegelt um eine Mulchschicht mit dem vor Ort gewachsenen Material zu erzeugen. 

Ein Nachstreuen mit zusätzlichem Mulchmaterial ist nötig, wenn sich der Bestand noch nicht in der Vollblüte befand, wenn nicht genügend Biomasse vorhanden ist oder sich Unkräuter im Bestand befinden. Insgesamt ist eine gleichmäßige Auflagestärke von etwa 8 cm, je nach Struktur des Materials anzustreben, um den Boden durchgehend abzudunkeln und Unkrautdurchwuchs auszuschließen. Dies entspricht etwa 15 t TM/ha. Schnittlänge und Struktur des Materials sind so zu wählen , dass ein Luftaustausch mit dem Boden gewährleistet ist (etwa 5-10 cm).

Start typing and press Enter to search